Primo Star HD
Zeiss Mikroskop mit Netzwerk-Kamera
Stemi 305
Stereomikroskop, Zeiss
Thermische Mikroskopie
von -196 - 1500° C
Viskosimeter µVISC, neu
Viskosimetrie, revolutionär
Viskosimeter Automat Initium
bis zu 96 Vials als Vorlage, kann unbeaufsichtigt arbeiten
Boden-Respirometer
Boden-und Kompostuntersuchung im Labor und im Feld
Hand O2
Sauerstoff in Blisterverpackung messen, Dichtigkeit prüfen

 Das Viskosimeter/Rheometer mVROC von RheoSense

 

MVROC-BILD

 mVROC Viskosimeter 

Eine Besonderheit dieses Gerätes ist das kleine Probenvolumen von 20µl

l

schnelle Messungen - einfache Bedienung - präzise Ergebnisse - preiswert

Das Viskosimeter/Rheometer mVROC und alle anderen Geräte von RheoSense verwenden die „microfluidic sensor technology“ auf einem Chip. Diese Technologie wurde schon von K. Walters 1975 beschrieben, konnte aber erst jetzt mit modernsten Verfahren in die Praxis umgesetzt werden.
Durch diese Technologie ist es RheoSense gelungen, kompakte digitale,  halbautomatische und automatische Systeme zu entwickeln.
Alle RheoSense Geräte arbeiten mit diesem Chip, der in mehreren Abmessungen zur Verfügung steht, um große Viskositätsbereiche abzudecken.

Der Chip besteht aus einem Durchflusskanal aus Glas und 3 Drucksensoren. Die Durchflussgeschwindigkeit (motorisch bewegte Spritze) wird geregelt und vom Benutzer eingestellt. Die Geometrie des Durchflusskanals ist bekannt, die Geschwindigkeit im Kanal ebenfalls (ergibt die Schergeschwindigkeit/Scherrate), der Druck wird gemessen. Das Ergebnis .    
                                      Druck
                                             Schergeschwindigkeit  =   Viskosität

Technische Daten

minimales Probenvolumen    20µl

max. Scherrate                      1.400.000 s-1

Genauigkeit                          2% der Ablesung

Wiederholbarkeit                 0,5% des Bereiches

Messbereich                         0,2 – 100.000 mPas

 

RheoSense direkt