iso1182 1

Apparatur zur Prüfung von Baustoffen ISO 1182

1182top

Die ISO 1182 Apparatur von LAT hat einige Neuerungen aufzuweisen. So wird die Aufheizung des Ofens mit einer moderenen Steuereinheit (Schaltelemente sind Halbleiter) durchgeführt. Der veraltete Variac Transformator wurde ersetzt. Diese neue Elektronik verhindert Stromspitzen und schützt somit die Ofenwicklung. Ein „sanfter“ Heizstart und längere Lebensdauer ist damit gewährleistet.

Der ISO 1182 besteht aus folgenden Hauptkomponenten

Der Spezial-Rohrofen

Dieser Einzonenofen hat ein Gehäuse aus Edelstahl und eine maximale Temperatur von 900°C. Er ist im Falles eines Falles leicht zu demontieren.

Steuerelektronik

Diese befindet sich in einem 19“-Gehäuse und ist mit Digitalanzeigen und Regler (Eurotherm) ausgestattet. Die Steuerung verhindert Stromspitzen und Übertemperaturen und regelt den Ofen auf die von der Norm geforderten 750°C und hält den Ofen auf diese Temperatur konstant. Am Display wird die Leistung in Watt kontinuierlich angezeigt.

Software

Die Software NonComp macht die Bedienung des Systems sehr einfach. Der Bediener wird mit Hilfe von Menüs durch den Messvorgang geführt. Nur bei Eingaben und Messergebnissen, die der Norm entsprechen, wird ein Prüfprotokoll erstellt und ausgedruckt. Während der Messung kann zu jeder Zeit der Status eingeblendet werden. Die relevanten Temperaturen der Thermoelemente werden graphisch dargestellt und mit 2 Hz abgefragt. Nach dem Testlauf wird der Bediener aufgefordert seine Kommentare zum Material in das Protokoll einzugeben. Der Testreport zeigt die Materialinformationen, die Initial-, Maximal- und die Endtemperatur, den Temperaturanstieg, die totale Flammzeit und den Masseverlust und eine Graphik der aufgezeichneten Temperatur als Funktion der Zeit. Das Messergebnis wird mit den Normparametern verglichen. Als ASCII Daten können diese Ergebnisse auch in andere Programme übertragen werden.